Aktuelles

Amtshandlungen, Gottesdienste und Seelsorge der Ev. Kirchengemeinde
Bis auf weiteres kann bei Beerdigungen nur eine beschränkte Personenanzahl teilnehmen, je nach den aktuellen Vorschriften.
Gottesdienste, Trauungen und Taufen können im Moment gar nicht stattfinden. Besonders schmerzlich ist, dass auch die Ostergottesdienste in der Kirche entfallen müssen.
Und doch gibt es weiter die Möglichkeit gemeinsam zu beten und Gottesdienste zu feiern.
Bei unserem täglichen Glockenläuten um 18.00 Uhr sind alle eingeladen zu Hause, am Fenster, oder da, wo sie sich gerade befinden, ein Vaterunser zu beten. Wer mag, kann auch eine Kerze entzünden und wenn es wärmer wird das Fenster öffnen.
Das Presbyterium hat beschlossen, dass wir uns an der Initiative des Bistums Trier anschließen und in einer ökumenischen Aktion auch sonntagsabends um 19.30 Uhr die Glocken zum Gebet läuten.
In unserer Gemeinde liegen in den Geschäften „Lesegottesdienste“ aus. Sie sind für den jetzt kommenden Sonntag gedacht. Sie können diesen Lesegottesdienst mitnehmen oder sich auch mitbringen lassen. Er steht auf einem gefalteten DinA4 Blatt und Sie können ganz einfach von oben nach unten bei sich zu Hause diesen Gottesdienst lesen, alleine oder zusammen. Sie brauchen nur eine Kerze und etwas Zeit und Ruhe.
Gerne möchten wir Sie auch Hinweisen auf die Internet-Gottesdienste, die etwa auf der Seite des Kirchenkreises Trier angeboten werden.
Manchmal ist die Einsamkeit groß in solchen Zeiten. Dann kann ein Gespräch nutzen. Oder es gibt einfach das Bedürfnis nach einem Gesprächspartner. Nutzen Sie dann bitte gerne die Möglichkeit Ihren Pfarrer, Martin Beckschulte anzurufen. Er hat im Moment mehr Zeit als sonst und bietet gerne (Seelsorge) Gespräche an. Tel.: 1336
Auch ruft der Pfarrer von sich aus Gemeindeglieder an, um Gespräche zu ermöglichen.
Ein Wort für Zeiten, in denen wir uns nach Gottes Hilfe sehnen, steht in Ps 121,1.2: Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Pfarrer Martin Beckschulte

 

Allgemeine Bestimmungen

 

 

 

KIRCHENGEMEINDE

Wirschweiler-Allenbach-Sensweiler

Hauptstr. 45

55758 Wirschweiler

Telefon: 06786-2343

Liebe Gemeindemitglieder, wie verfahren wir als Gemeinde in der augenblicklichen Situation rund um das Corona Virus und der aufgetretenen Pandemie? Die Ereignisse überschlagen sich. Hier ein paar erste Antworten, die wir gefunden haben:
aufgrund der Erlasse des Landes Rheinland-Pfalz, nach denen keine Versammlungen mehr stattfinden dürfen, und dem nachgehend auch aufgrund der Beschlüsse der beiden Presbyterien Wirschweiler-Allenbach-Sensweiler und Schauren-Kempfeld-Bruchweiler werden mindestens bis Ostern keine Gottesdienste mehr gefeiert werden. Ausgesetzt sind ebenfalls Trauungen und Taufen. Beerdigungen dürfen noch stattfinden, allerdings nur im engsten Familienkreis bis zu 10 Personen und nur am Grab. Die Konfirmationen sind verschoben bis nach den Sommerferien, um für alle Beteiligte Planungssicherheit zu erhalten. Die Frauenhilfen und Gemeinde-Nachmittage finden zurzeit ebenfalls nicht mehr statt.
Die neuen Mitglieder des Presbyteriums Schauren Kempfeld Bruchweiler werden wir in einer Telefonschaltung in ihr Amt einführen.
Für kirchliche Neuigkeiten, Informationen und geistige Impulse weisen wir Sie hin auf die Internetseite des „Evangelischen Kirchenkreis Trier“ hin.
Die beiden Presbyterien laden die Gemeindeglieder ein abends zu der 18 Uhr Glocke gemeinsam das Vaterunser zu beten, gerne am Fenster stehend und mit einer entzündeten Kerzen. So können wir die Zeit der Krise dennoch im Gebet alle gemeinsam verbunden sein.
Für die Zeit, die vor uns liegt, kann uns ein Bibeltext aus dem Buch Josua begleiten: Gott sagt: Ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt bist. Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht, denn ich, der Herr, dein Gott, bin mit dir in allem, was du tust.

Freundliche Grüße
Martin Beckschulte

 

Aufruf1

Corona

 

 

 

Verfahrensstand:

Aufstellung des Bebauungsplanes „Sondergebiet naturnahe Erholung, Sport und Freizeit“.

 

Öffentliche Auslegung der Planunterlagen nach § 3 Abs. 2 BauGB sowie Beteiligung der Behörden

und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB sowie der Nachbargemeinden

gem. § 2 Abs. 2 BauGB Beteiligungszeitraum: 12.03.2020 bis einschließlich 14.04.2020.

 

Die öffentliche Auslegung der Planunterlagen erfolgt während der Dienststunden bei der

Verbandsgemeindeverwaltung Herrstein-Rhaunen, Fachbereich 2 - Bauliche Intrastruktur -, Zimmer 454,

Brühlstraße 16, 55756 Herrstein oder auf der Internetseite der Verbandsgemeinde Herrstein

unter www.vg-hr.de unter dem Menüpunkt Bebauungsplanverfahren in dem angegebenen Zeitraum.

unnamed